www.epitech.eu/de

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google Analytics
Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet so genannte “Cookies”. Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: Datenschutz Google Analytics

Browser Plugin
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Download

Widerspruch gegen Datenerfassung
Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren

IP-Anonymisierung
Wir nutzen die Funktion “Aktivierung der IP-Anonymisierung” auf dieser Webseite. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP- Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Beachtung der individuellen Eigenschaften von Daten

1) Ein Fehlverhalten liegt vor, wenn die Nutzung einer Datei dazu dient, daraus Vorteile zu ziehen, die man nicht hätte, wenn man keinen Zugang dazu hätte.
Damit diese Anmerkung richtig verstanden wird, werden nachfolgend sechs Beispiele genannt:
1 - Ich stelle fest, dass ich das Recht habe, die Datei eines Dritten zu lesen. Ich lese sie. Solange ich den Inhalt aus der Datei nicht an jemand anderen sende oder Nutzen aus dem Wissen des Inhalts ziehe, liegt kein Fehlverhalten vor, selbst wenn dieses Verhalten strittig ist.
2 - Ich stelle fest, dass ich das Recht habe, eine Datei zu ändern, die nicht mir gehört. Ich ändere sie. Ich nutze hierfür also Rechte, die ich nicht hätte, wenn die Datei ausreichend geschützt gewesen wäre. Es liegt also ein Fehlverhalten vor.
3 - Jede Zerstörung von Daten in einem Nutzerkonto, das nicht auf meinen Namen lautet, stellt ein Fehlverhalten dar.
4 - Jede Erstellung von Daten in einem Nutzerkonto, das nicht auf meinen Namen lautet, stellt ein Fehlverhalten dar.
5 - Ich finde eine Schwachstelle in einem Abwehrsystem, die es mir ermöglicht, Rechte zu erhalten, die mir in Wahrheit nicht verliehen wurden (z.B.: als Root-Nutzer). Es liegt also ein Fehlverhalten vor.
6 - In einem Nutzerkonto, das nicht auf meinen Namen lautet, Dateien zu erstellen und anschließend zu löschen, zu löschen und anschließend erneut zu erstellen, bedeutet nicht, nichts gemacht zu haben. Es liegt ein Fehlverhalten vor. In jedem Fall kann nur die Person, deren Dateien gelesen oder geändert wurden, sagen, ob und inwieweit ein schwerwiegendes Fehlverhalten vorliegt.

2) Die Dateien von jedem Einzelnen sind privat, selbst wenn sie physisch zugänglich sind.

3) Die Möglichkeit, eine Datei zu lesen bedeutet nicht, dass man die (moralische) Berechtigung hat, sie zu lesen oder zu verfälschen. Im Zweifelsfall wird angeraten, sich zurückzuhalten, wenn das Eigentum eines Dritten nicht geschützt ist. Dies gibt Ihnen nicht das Recht, bei ihm einzudringen.

4) Nicht zu versuchen, die Dateien eines anderen Nutzers ohne seine Zustimmung zu lesen oder zu kopieren, außer wenn die Nutzung ausdrücklich erlaubt ist (öffentlicher Bereich, Freeware, Shareware, usw.).

5) Das Abhören von privaten Gesprächen zwischen Nutzern wird als Eindringen in die Privatsphäre angesehen und stellt ein schweres Vergehen dar.

6) Die Verwendung von Verschlüsselungstechniken ist erlaubt, um die Vertraulichkeit von privaten Informationen zu sichern. Sie dürfen auf keinen Fall dazu verwendet werden, um gewaltverherrlichende Informationen zu verschleiern, die dem Ethikcode dieser Bedingungen entgegenstehen.

7) Die Steganografie sowie jeder Verschlüsselungs-Algorithmus, der das Vorhandensein von Informationen, selbst von verschlüsselten Daten, verschleiert, ist verboten. Die Systemadministration (DSI) muss jederzeit in der Lage sein, bestimmen zu können, ob auf den Einrichtungen der Schule verschlüsselte Daten vorhanden sind.

8) Der Nutzer, der verschlüsselte Algorithmen verwendet, akzeptiert ausdrücklich, die Daten auf einfache Nachfrage des Systemadministrators zu entschlüsseln.

9) Der Nutzer wird angehalten, die vom Gesetz vorgesehenen Prozesse einzuhalten, die zur Genehmigung, Begrenzung oder vorherigen Zustimmung im Bereich der Verschlüsselung gelten.

10) Der Nutzer darf keine persönlichen Daten verbreiten, die er im Bereich der Schule erhalten hat (Adressen, Telefonnummern, Mailing-Listen, usw.).